Reise blog von Travellerspoint

MoMo's, Yak Käse & Dal Bhat

Mit einem freundlichen 'Namaste' durch Nepal

sunny 24 °C

Nepal ist eigentlich das einzige Land auf unserer Reise, welches wir vorher nicht richtig einschätzen konnten. Aber nach einem Tag in Kathmandu sind wir Beide schon total begeistert. Die Menschen hier sind unheimlich nett und freundlich und die Strassen und Gassen sind überfüllt und staubig aber man findet doch noch irgendwo ein ruhiges Plätzchen in einem Café mit Dachterrasse.
Nach dem grossen Erdbeben werden fleissig die ganzen Tempel und Stupas wieder aufgebaut, aber die Schäden sind dennoch nicht zu übersehen.
Leider ist die Stupa 'Chörten Chempo' (einer der grössten Stupas der Welt) noch nicht fertig aufgebaut. Aber sie bietet auch so einen schönen Anblick und wir durften auch das Fest 'Shree Swasthani Purnima' rund um die Stupa miterleben. Ebenfalls besichtigt wurden der heilige Pilgerort 'Pashupatinath' und 'Swayambhu'.

large_Nepal_001.jpg
large_Nepal_035.jpg
large_Nepal_006.jpg
large_Nepal_097.jpglarge_Nepal_101.jpglarge_Nepal_102.jpglarge_Nepal_105.jpglarge_Nepal_110.jpglarge_Nepal_116.jpglarge_Nepal_012.jpglarge_Nepal_019.jpglarge_Nepal_023.jpglarge_Nepal_028.jpglarge_Nepal_032.jpglarge_Nepal_062.jpglarge_Nepal_067.jpglarge_Nepal_069.jpglarge_Nepal_073.jpglarge_Nepal_091.jpg
large_90_F5E27C00FBEB4D28593748777AC8946E.jpg

Nach zwei Tagen Kathmandu müssen wir mal raus aus der Hektik und unternehmen einen Tagesausflug nach 'Bakthapur'. Wollten eigentlich mit dem Bus fahren, nachdem aber der zehnte Bus vor uns anhielt und wir nicht die leiseste Ahnung hatten wie wir da noch rein passen sollten haben wir uns dann für ein Taxi entschieden. In Bakthapur angekommen sind wir einfach mal planlos durch die Strassen und Gassen spaziert und diese Stadt lässt ahnen wie Kathmandu vor dem Einzug der Moderne und dem Tourismus aussah. Aber auch hier sind die Schäden des Erdbeben allgegenwärtig.

large_Nepal_173.jpglarge_Nepal_171.jpglarge_Nepal_165.jpglarge_Nepal_163.jpglarge_Nepal_143.jpglarge_Nepal_141.jpglarge_Nepal_140.jpglarge_Nepal_139.jpglarge_Nepal_135.jpglarge_Nepal_132.jpglarge_Nepal_128.jpglarge_Nepal_123.jpglarge_Nepal_121.jpg

Auf dem Rückweg haben wir dann doch den Bus genommen da er fast leer war. Drei 'Haltestellen' weiter war er dann so voll, dass die Leute schon zur Tür raus hingen :-)
Egal... 8 € Taxifahrt vs. 90 Cent Busfahrt!! Da sitzt man auch gern mal etwas enger aufeinander!

Heute heisst es früh aufstehen, raus aus dem versmogten Kathmandu und ab ins Phewa Tal nach Pokhara. Die Fahrt dorthin verlief weitgehend über enge Serpentinenstrassen und war ganz schön nervenaufreibend! Aber wir haben es überstanden, jeder auf seine Art und Weise. Maria hat die meiste Zeit geschlafen und ich hab mich zwanghaft auf den blöden Bollywood Film konzentriert. Ok, ehrlich gesagt war er gar nicht so blöd, da ich nach einer Pause hoffte, dass sie ihn weiter laufen lassen :-)

large_90_F5D95085F5C91622B19F77BC71327287.jpglarge_F5D492A29863620BD57FFE587C77A18A.jpg
large_Nepal_263.jpglarge_Nepal_212.jpglarge_Nepal_191.jpglarge_Nepal_203.jpglarge_Nepal_175.jpglarge_Nepal_179.jpglarge_Nepal_181.jpglarge_Nepal_257.jpglarge_Nepal_262.jpg

Ausflug zur Weltfriedensstupa

large_90_F5DB84DFDED7354C5D3F7B37F5BA5ED3.jpglarge_90_F5D5BF4A0776B8CEB7AFD1EE62F6FA95.jpg
large_Nepal_220.jpglarge_Nepal_224.jpglarge_Nepal_238.jpglarge_Nepal_247.jpg

Unser neues Leibgericht sind MoMo's! Es vergeht kaum ein Tag an dem wir keine MoMo's essen. Ganz egal ob gedämpft oder gebraten. Ob als Vorspeise oder Hauptgericht. Ein Restaurant ohne MoMo's wird nicht betreten.

large_1A827BCCA6F034274CF3B5038D6F9982.jpg
Die sind aber auch gut die Dinger!!

Für die Nepalesen gibt es eigentlich nur ein Gericht, 'Dal Bhat'. Es wird bis zu zweimal am Tag gegessen und schmeckt wirklich sehr gut!
Dal Bhat Power, 24 Hour!

large_90_1A8C105EF4D3648039962BE45FC52D88.jpglarge_90_1A8D74DB9C61ED1189784F5821199DEF.jpg

Nun steht eine 4 tägige Trekking Tour zum Poon Hill an! Am Abend bevor es losging standen wir aber vor einer fast unlösbaren Aufgabe. Was nehmen wir alles mit? Unsere Tagesrucksäcke sind wirklich nicht gross und nachdem wir nur das Nötigste eingepackt hatten waren sie auch schon brechend voll! Also blieb es beim Nötigsten und die Unterhosen werden eben gewendet :-)

Nach 2 Stunden Taxifahrt erreichen wir unseren Ausgangsort 'Nayapul' auf 1070m und ab jetzt heisst es laufen. Die ersten Meter waren mehr ein Spaziergang entlang eines Flusses auf einer Schotterstrasse, aber nach ein bis zwei Stunden erwarteten uns ca. 3500 Steinstufen zum Ort 'Ulleri' auf 1960m Höhe. Hier verbrachten wir auch die erste Nacht. Gefühlt waren es bestimmt 5000 Stufen! Oder mehr!! Wir waren jedenfalls ganz schön fertig. Zur ersten Nacht gibt es eigentlich nur eines zu sagen... Es war kalt!

large_Nepal_268.jpglarge_Nepal_275.jpglarge_Nepal_284.jpglarge_Nepal_301.jpglarge_Nepal_310.jpglarge_Nepal_322.jpg

Unser Guide 'Dan' meinte wir können uns am Morgen ruhig Zeit lassen, da der heutige Tag nicht so anstrengend und weniger lang wird. Wir sind dann auch erst kurz nach 9 Uhr los und waren nur ca. 4 Stunden unterwegs. Aber 'Dan' legte ein ganz schönes Tempo vor und wir mussten ihn dann etwas bremsen. Der Weg war herrlich und wir hatten auch gelegentlich einen Blick auf den Anapurna Süd. Unser heutiges Ziel heisst 'Ghorepani' und liegt auf 2860m. Kurz vor unserem Ziel fing es leicht an zu regnen und als wir dann angekommen sind begann es zu schütten wie aus Kübeln und es ging dann sogar in Hagel über! Wir haben gefroren wie die Schneider und sassen den ganzen Nachmittag um den Ofen in unserer Unterkunft. Hoffentlich bessert sich das Wetter für den morgigen Aufstieg zum 'Poon Hill'. Wollen noch vor dem Sonnenaufgang oben sein...

large_90_1FB1A5A3B72094CE9DDD1ACC7ABE2644.jpglarge_1FB3C18C99C796371550E0D511F4D55E.jpg
large_1AA42F2490D69372E39ABE8F64CB33AE.jpg
Da war die Stupa in Kathmandu etwas imposanter :-)

Kurz nach 5 Uhr am Morgen brachten wir die letzten 400 Höhenmeter zum Aussichtspunkt 'Poon Hill' auf 3210m hinter uns. Oben angekommen genossen wir einen fabelhaften Sonnenaufgang! Seht selbst...

large_14C65B31966AD35F06DAAB3779E0E0D7.jpg
large_Nepal_351.jpg
large_1AA5E3C1D3E66E3F00FF1AD63E37E56C.jpg
large_Nepal_334.jpg

Aber anschließend kam unser anstrengendster Tag und wir waren ganze 7,5 Stunden unterwegs. Dabei passierten wir unseren höchsten Punkt der Tour von 3300m Höhe und am Abend waren wir auch dementsprechend fertig! Wir können keine Stufen mehr sehen und entscheiden uns daher für ein Zimmer im ersten Stock.

large_Nepal_386.jpglarge_Nepal_397.jpglarge_Nepal_377.jpglarge_1FC29F5A00961EC271397E23ABE21FB7.jpg

Am letzten Tag hiess es dann ebenfalls wieder Stufen, Stufen und nochmals Stufen und unser Muskelkater nach der Tour begleitete uns noch drei Tage. Aber schean wars!! :-)

large_Nepal_424.jpglarge_Nepal_401.jpglarge_Nepal_405.jpglarge_Nepal_426.jpglarge_Nepal_432.jpglarge_1FCF6DB4D4C38519B02DB310FE4D3619.jpglarge_90_1FD1863EA6F8A7BEADA99CA4717F913E.jpg

So, jetzt aber ab in die Wärme und zwar in den Süden nach Chitwan. Chitwan ist der grösste und älteste Nationalpark in Nepal und hier verbringen wir unsere letzten Tage bevor es wieder nach Kathmandu geht. Unsere Lodge liegt genau am Grenzfluss zum Park und kaum standen wir auf der Terrasse vom Restaurant war auch schon das erste Panzernashorn zu sehen. Fängt ja schon mal gut an!!

large_Nepal_439.jpglarge_Nepal_443.jpg

Auf einem Kanu fahren wir früh am Morgen im Nebel den Fluss 'Rapti' hinunter und können dabei auch Krokodile sehen.

large_Nepal_450.jpglarge_Nepal_452.jpglarge_Nepal_455.jpglarge_Nepal_457.jpglarge_Nepal_463.jpglarge_Nepal_473.jpglarge_Nepal_475.jpg

Am Nachmittag wechseln wir dann auf einen Jeep und haben wieder Glück. Eins der Nashörner kommt ziemlich nah an den Wagen. Wir sehen auch eine Menge Bären und Krokodile, Rehe und Hirsche und vieles mehr...

large_Nepal_530.jpglarge_Nepal_540.jpglarge_Nepal_517.jpglarge_Nepal_492.jpg

Nun heisst es Abschied nehmen! Wir bestellen unsere letzten MoMo's und geniessen sie in vollen Zügen.
Unser Campingvan steht nämlich schon bereit, damit wir die Westküste Australiens unsicher machen können!!

Eingestellt von HROB 22:59 Archiviert in Nepal Tagged trekking nepal kathmandu pokhara chitwan

Inhalt

Kommentare

Das schaut genial aus! Tolle Fotos! Die Berge schauen traumhaft aus!

von Briaderle

Hallo ihr Beiden!
Danke für euren tollen Reiseberichte und die unglaublichen Fotos! Schön, mitzubekommen, was ihr alles ehr und erlebt...
Bis bald, passt auf euch auf.
Daniela

von Daniela

Hey ihr zwei,
is echt der Hammer was ihr beiden da erlebt und total genial das ihr uns mit dem Blog a bisl teilhaben lasst!! super :-)

von Dieter

Hey ihr zwei :)
Klingt sehr anstrengend, aber dafür sind die Bilder wunderschön. Freu mich immer über einen Bericht von euch. Geniesst Australien und passt gut auf euch auf.
Ich drück euch ;)

von Rafaela

Hallo Ihr Zwei,
es ist alles wunderbar anzuschauen. Ihr habt viel erlebt und erwandert.
Die Kommentare zu euren Bildern sind super geschrieben.
Schöne Zeit in Australien und ganz viele Abenteuer.
Passt auf euch auf!
Liebe Grüße aus Aalen

von Klaus und Karin

Wir sind blass vor Neid! Wie immer super Fotos! Genießt eure Zeit!

von Jasmin, Johannes, Henry

Mir zwei hogget gad im Zimmer 5 und lueget chlii euii Fotene aa... :))
Au mir hend en heide Spass, im Moment isch zum Glück au keine RASS +4, diä het de Michl im Zimmer eis für sich pachtet... ;))

Mir wünsched eu no ganz viiiieeeellll Spass! :*

  • Hani* und *Esthi*

von Hani und Esthi

Ja da sind wir ganz neidisch auf eure Tour. Toller Blog mit tollen Bildern Robin !
Passt auf euch auf, genießt Australien und meldet euch mal wieder!

von Oliver & Remo

super Bilder, genießt die Zeit. Ich wünsche euch weiterhin ganz viel Spaß. Lg Ivo

von Ivo Müller

Comments on this blog entry are now closed to non-Travellerspoint members. You can still leave a comment if you are a member of Travellerspoint.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

Wenn Sie noch nicht Mitglied sind von Travellerspoint, werden Sie Mitglied kostenlos.

Join Travellerspoint